Mittwoch, 6. Januar 2016

Kleine Nascherei - winterliche Ziehverpackung

Hallo liebe Teddy-Freunde!
Heute möchte ich (Silkes Auszeit) euch ein kleines give-away vorstellen, dass ich im Netz gefunden habe. Ich fand es so schön, dass ich für meine Bastelfreundinnen und Kollegen gleich einen ganzen Schwung gebastelt habe:
Was ihr braucht: weißes stabiles Aquarellpapier (z.B. Nr. 3 Gerstäcker), Cardstock (hier craftemotions in blau), Designpapier (hier: Vintage Frost Basic 18th of December von Maja Design), Schleifenband, Dekopapier (Glitzer), Stempel (hier Butterer, die sich besonders gut eignen). Es bietet sich an, einen Eckenrunder zu haben, ich habe den 1/2'' von EK genommen und die Schneeflocken sind einmal mit Martha Stewart ausgestanzt und die andere ist von Crealies (Duo Dies Schneeflocken IV). Außerdem habe ich den Stempel mit der EK Stanze ausgestanzt. Die Blume hinter dem Textstempel habe ich aus einem Set von LittleB. Es gibt bestimmt aber auch die passende von EK, die dann entsprechend größer sein muss als der Kreis, der darauf soll. 

(Hier findet ihr die Videoanleitung, die wirklich super ist!!). Es ist eine tolle Idee, macht richtig Spaß und ist für jeden Anlass passend, z.B. auch als Platzkärtchen für Gäste. Und je nachdem welches Designpapier man wählt, passt es auch in jede Jahreszeit! Hier nun die Anleitung:

Schritt 1: Designpapier und Cardstock passend zuschneiden.


Schritt 2: Cardstock falzen.






Schritt 3: Kleine Vertiefung für das Zugband anbringen. Dazu habe ich wie im Video die Fähnchenstanze von stampin up verwendet.





Schritt 4: Die Vertiefung wird noch leicht angeschrägt.




Schritt 5: Zugband zuschneiden (z.B. aus einer Dokumentenhülle oder Gefriertüten sollen wohl auch gehen) und Aquarellpapier zuschneiden.


Schritt 6: Das größere Stück Aquarellpapier falzen.




Schritt 7: Das Stück wird nun zusammengeklebt und zum trocknen beiseite gelegt. Außerdem werden bei dem kleinen Stück die Ecken abgerundet.


Schritt 8: Zugband anbringe, indem dieses locker um die Vertiefung gelegt wird und mit doppelseitigem Klebeband befestigt wird.



Schritt 9: Alles einmal an den Falzlinien knicken und mit Hilfe des Falzbeins in Form bringen.


Schritt 10: Auf der schmalen Lasche des Cardstockgrundgerüstes (hier links im Bild) wird auch noch doppelseitiges Klebeband angebracht.

Schritt 11: Nun wird das zusammengeklebte Aquarellpapier (da kommt dann später die Süßigkeit drauf, mit einem schnönen Labelstanzer zurechgeschnitten. (Ich habe den von stampin up verwendet.) Allerdings geht es auch die Ecken einfach abzurunden und in der Mitte der einen Seite ein kleines Loch mit dem Locher anzubringen, durch das dann das Schleifenband geführt wird.
Man nimmt sich also das Grundgerüst und legt es vor sich, das größere Stück Aquarellpapier wird oben auf geklebt und mit doppelseitigem Klebeband auf dem Zugband links befestigt:


Schritt 12: Das kleinere Stück Aquarellpapier wird unten drunter (also auf der Rückseite rechts auf dem Zugband mit doppelseitigem Klebeband befestigt:



Schritt 13: Nun wird das Iglo zusammengebaut, indem die Klebelasche unter das Kärtchen fest geklebt wird:

Schritt 14: Nun geht die Verzierung los... Designpapier drauf kleben, alles bestempeln usw.


Und so sieht es dann fertig aus...:

Und nochmal in einer anderen Farbe:



Viel Spaß beim nachbasteln wünscht euch eure Silke!

Kommentare:

BAstelfeti hat gesagt…

Ich find die so witzig, bin aber noch nicht dazu gekommen sie zu machen.
Das war jetzt der Wink mit dem Zaunpfahl *lach*.

Einen schönen Tag wünscht BAstelfeti

hellerlittle hat gesagt…

Mir geht´s wie Feti...
klasse finde ich die Dingelchen auch nur gemacht habe ich sie noch nicht
LG hellerlittle